5 natürliche Heilmittel zur Behandlung trockener und strapazierter Füße

Spread the love

Trockene, rissige Füße können sehr unangenehm und unansehnlich sein. Dieses Phänomen betrifft Frauen mehr als Männer. Dies geschieht durch wiederholte Reibung und Druck.

Auch das Tragen von Absätzen und langes Stehen kann zu Trockenheit und Verdickung der Haut führen.

Um dies zu beheben, wenden sich manche Menschen Hautpflegecremes zu. Sie können sich jedoch für natürliche Tipps entscheiden, die Ihre Füße lange Zeit mit Feuchtigkeit versorgen.

Hier sind 6 natürliche Heilmittel zur Behandlung von trockenen und rissigen Füßen:

1. Das Peeling
Das Peeling hilft, die Haut zu reinigen und sie von alten Zellen zu befreien, die sich auf der Oberfläche ansammeln. Weichen Sie Ihre Füße 30 Minuten lang in lauwarmem Wasser ein. Reiben Sie dann die dicken Stellen (Ferse und Fußsohlen) mit dem Bimsstein ein, um die abgestorbene Haut zu entfernen. Nach dieser Operation sind Ihre Füße weich und glatt.

2. Kokosöl
Kokosöl ist ein natürliches und wirksames Mittel zur Behandlung trockener Füße. Dieses Öl spendet den trockenen Stellen, an denen die Haut dicker ist, Feuchtigkeit. Kokosöl ist auch für seine antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften bekannt. Es kann daher bei der Behandlung von Pilzinfektionen wie Fußpilz wirksam sein.

Nachdem Sie Ihre Füße geschrubbt haben, tragen Sie Kokosöl auf, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

3. Bittersalz
Bittersalz ist bekannt für seine Vorteile für die Haut. Es ist reich an Magnesiumsulfat und fördert die Muskelentspannung. Weichen Sie Ihre Füße in lauwarmem Wasser mit einem Glas Bittersalz ein. Dann löschen.

4. Zitrone
Zitronensaft ist eine natürliche Säure, die hilft, abgestorbene Haut zu entfernen. Auf der anderen Seite erfrischt Zitrone die Haut Ihrer Füße und verleiht ihnen einen angenehmen Duft. Füllen Sie dazu ein mittelgroßes Becken mit lauwarmem Wasser und fügen Sie ½ Glas Zitronensaft hinzu. Weichen Sie Ihre Füße 20 Minuten lang in der Mischung ein. Führen Sie dann ein Peeling durch.

5. Apfelessig
In ein mit lauwarmem Wasser gefülltes Becken einige Tropfen Apfelessig geben. Letztere hat einen ähnlichen pH-Wert wie gesunde Haut, ist also wirksam gegen gereizte Haut, Ekzeme und Pickel. Es ist von Natur aus reich an Säure, um abgestorbene Haut zu entfernen.