6 Tipps, um die Toilette mit Hausmitteln zu reinigen

Spread the love

Das Putzen der Toilette gehört wohl zu den unbeliebtesten Aufgaben im Haushalt. Allerdings ist diese Arbeit notwendig, um unschöne Gerüche, schwer zu entfernende Kalkablagerungen und Urinstein zu vermeiden. Viele greifen bei der WC-Reinigung zu chemischen Reinigern, weil sie denken, nur diese würden die Toilette hygienisch sauber machen und sie wieder strahlen lassen. Doch auch einfache Hausmittel, die bestimmt jeder zuhause im Schrank hat, sorgen für eine hygienische Reinigung der Toilette. Oft sind sie sogar die bessere Wahl, denn sie sind preiswerter, besser für die Umwelt und schonender für das Material.

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

1. Essig oder Essigessenz gegen Urinstein

Essig ist das wohl beliebteste Hausmittel und eignet sich quasi für alles – so auch die Reinigung der Toilette. Hartnäckige Kalkablagerungen und sogar Urinstein lassen sich mit diesem natürlichen Allzweckmittel entfernen. Schütte einfach eine kleine Menge Essig in das WC und lass ihn für einige Minuten einwirken, bevor du spülst. Auch wenn die Spülung der Toilette nicht mehr stoppt, kann etwas Essig im Spülkasten helfen, ihn zu entkalken.

2. Seifenlauge gegen Bakterien

Bei der Reinigung der Toilette sollten auch der Deckel und die Brille nicht vernachlässigt werden, denn auch auf ihnen sammeln sich viele Bakterien an. Um diese ohne chemische Reiniger zu entfernen, kannst du eine milde Seifenlauge verwenden und die Toilette mit einem weichen Lappen abwischen.

‘);

3. Gebissreiniger-Tabs beseitigen Kalk

Gebissreiniger-Tabs sind der Geheimtipp, wenn es um Ablagerungen und Urinstein in der Toilette geht. Wirf einfach eine Tablette in die Schüssel und lass sie für mindestens 15 Minuten einwirken. Danach einfach nachspülen und Kalk und Schmutz sind verschwunden. Wer keine Gebissreiniger-Tabs zuhause hat, kann auch Tabs für den Geschirrspüler verwenden. Wirf zwei Geschirrspül-Tabs in die Toilette und lass sie wieder einwirken, bevor du nachspülst.

Dirty toilet

4. Cola löst Kalk und Urinstein

Neben Gebissreiniger- und Geschirrspül-Tabs eignet sich auch Cola hervorragend, um die Toilettenschüssel zu reinigen. Lass die Cola etwa 30 Minuten einwirken, spüle mit Wasser und bürste noch einmal gründlich nach.

5. Waschmittel löst Schmutz

Waschmittel besteht zu großen Teilen aus Tensiden, die sich gut eignen, um Schmutz aus der Toilette zu entfernen. Der im Waschmittel enthaltene Wasserenthärter entfernt zudem Kalkablagerungen. Streue einen halben Becher Waschpulver in die Schüssel, lass alles ungefähr 15 Minuten einwirken, schrubbe die Schüssel dann mit der Bürste und spüle anschließend nach. Bei hartnäckigen Ablagerungen kannst du das Waschmittel über Nacht einwirken lassen.

A female in blue gloves cleaning toilet

6. Backpulver für strahlende Toiletten

Wer gänzlich auf Chemie verzichten möchte, kann seine Toilette mit einer Mischung aus Backpulver und Essig reinigen. Verteile dafür zwei Gläser Essig in der Toilette und gib dann ein bis zwei Löffel Backpulver dazu. Nach einer fünfzehnminütigen Einwirkzeit schrubbst du mit der Bürste sämtlichen Schmutz von der Schüssel und spülst nach. Bei hartnäckigeren Verkrustungen kannst du das Prozedere so lange wiederholen, bis das WC wieder leuchtet.

A woman cleans a bathroom toilet with a scrub brush

Schmutz unter dem Rand

Um Verschmutzungen unter dem Rand des Toilettenbeckens zu entfernen, kannst du Klopapierstücke darunter verteilen, die du vorher mit Essigessenz getränkt hast. Belasse sie dort für etwa eine halbe Stunde, sodass der Essig wirken kann, und spüle sie dann einfach herunter. Dein Bad riecht danach womöglich stark nach Essig, du sparst dir aber lästiges Schrubben.

Toilettensitze und Scharniere reinigen

Toilettensitze bestehen meist aus Duroplast oder Thermoplast und sollten nicht zu oft mit zu scharfen Reinigungsmitteln gesäubert werden. Ein weiches, feuchtes Tuch und Spülmittel reichen oft, um Sitz und Scharniere zu reinigen. Um Verfärbungen, Rost an den Scharnieren oder ein Ablösen des Lacks zu verhindern, verzichte gänzlich auf Reiniger, die scheuernd oder chlor- und säurehaltig sind.

Tipp: Alte Zahnbürsten eignen sich hervorragend, um auch den Dreck an schwer zugänglichen Stellen zu entfernen.

Bathroom and toilet hygiene

WC-Steine allein reichen für die Reinigung in der Regel nicht aus, sondern sorgen nur für einen angenehmen Duft. Damit sich Urinstein und starke Kalkablagerungen gar nicht erst bilden, empfiehlt es sich, regelmäßig zur Bürste zu greifen. So verschwinden Verschmutzungen, noch bevor sie sich festsetzen können.

Du suchst nach weiteren praktischen Putztricks? Bitte schön:

Quellen: haus, bunte, smarticular

Vorschaubilder: ©pinterest/toilethaven ©flickr/Marco Verch Professional Photographer

Leave a Reply

Your email address will not be published.