Ein uraltes Heilmittel von Oma, um sich von Ballenzehen zu verabschieden

Spread the love

Der Ballenzeh der Füße oder Hallux valgus, wie er in der Medizin heißt, ist ein Problem, das den großen Zeh betrifft. Schmerzhaft, peinlich und vor allem sehr unansehnlich kann dieser Fußzustand im Alltag lästig sein. Um dies zu beheben, werden die Patienten medikamentös behandelt, zeigen jedoch keine Anzeichen einer Besserung und treten Komplikationen auf, kann eine Operation erforderlich sein. Natürliche Alternativen können auch bei der Behandlung von Hallux valgus eine große Hilfe sein. Hier sind zwei sehr wirksame Hausmittel.

Was ist Hallux valgus?

Hallux valgus, auch Hallux valgus genannt, ist eine Fehlstellung des großen Zehs. Dieser weicht nach innen oder zu den anderen Zehen des Fußes hin ab und bewirkt so eine Formänderung des Vorfußes, insbesondere in Höhe des ersten Mittelfußknochens. Diese Fehlstellung des großen Zehs führt zur Bildung eines sogenannten Ballenzehs, der zu Schmerzen beim Gehen und Schwierigkeiten beim Anziehen von Schuhen führt . Wenn der hervorstehende Bereich (Bunion) beim Tragen von Schuhen Druck oder Reibung ausgesetzt ist, verdickt sich die Haut, wird nach der Entzündung der Schleimbeutelentzündung roter und schmerzhafter. Beachten Sie jedoch, dass Hallux valgus in einigen Fällen völlig schmerzlos sein kann.

Der Fußballen zeigt in der Regel zunächst keine Symptome und verläuft in verschiedenen Stadien. Zuerst ist die Abweichung gering, wird dann mäßig und erreicht ein schweres Stadium, in dem die große Zehe unter oder über der zweiten Zehe platziert wird.

Die Ursachen und Risikofaktoren des Hallux valgus:

Hallux valgus betrifft Frauen viel häufiger als Männer. Dieser Fußzustand wird hauptsächlich verursacht durch:

  • unbequeme Schuhe tragen; zu eng, mit spitzer Zehenpartie, High Heels
  • Alter (ab 40 Jahre)
  • Menopause
  • Der Plattfuß
  • Vererbung

Symptome und Komplikationen des Hallux valgus:

Hallux valgus entwickelt sich in Schüben. Menschen, die darunter leiden, haben Schmerzen an der Innenseite des Fußes. Schmerzen, die besonders beim Gehen oder Tragen von Schuhen verstärkt werden.

Hallux valgus ist nicht nur schmerzhaft und unansehnlich, sondern kann auch andere Komplikationen verursachen. Dieser Fußzustand kann kratzende Zehen, Arthrose, Hautprobleme und Hühneraugen verursachen.

Wie behandelt man Hallux valgus?

Um Hallux valgus zu behandeln, verschreiben Ärzte normalerweise entzündungshemmende oder schmerzstillende Medikamente, um die mit diesem Problem verbundenen Schmerzen zu lindern. Die Patienten müssen auch geeignetes und breites Schuhwerk tragen, eine Orthese anlegen und sich einer Rehabilitationssitzung unterziehen.

Diese Behandlungen helfen normalerweise, Schmerzen zu lindern und den Druck auf die anderen Zehen zu reduzieren, korrigieren jedoch in keiner Weise die Deformität. Nur wenn diese Behandlungen keine Wirkung zeigen und die Schmerzen nicht lindern, kann eine Operation in Betracht gezogen werden. Dies wird bei unerträglichen und anhaltenden Schmerzen und dem Auftreten von Komplikationen in Betracht gezogen.

Neben diesen Behandlungen ist es auch möglich, dieses Problem mit natürlichen Tipps zu lindern. Hier sind zwei natürliche und einfach zuzubereitende Heilmittel, um Ballenzehschmerzen zu lindern und dieses Problem zu behandeln:

Tipp 1: Lorbeerblätter

Dieser Trick besteht darin, Salzablagerungen aus dem Körper zu entfernen, um Hallux valgus zu lindern. Lorbeerblätter haben mehrere Tugenden, die helfen, dieses Problem zu bekämpfen. Wie geht es weiter?

Gießen Sie einen Esslöffel in kleine Stücke geschnittene Lorbeerblätter in einen mit 300 ml Wasser gefüllten Topf und kochen Sie sie 5 Minuten lang. Anschließend die entstandene Lösung in eine Thermoskanne geben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen filtern Sie das Präparat, um die Flüssigkeit zu sammeln. Los geht’s, Ihr Getränk ist fertig. Trinken Sie es über den Tag verteilt in kleinen Schlucken.

Befolgen Sie diese Behandlung an 3 aufeinanderfolgenden Tagen und stellen Sie sicher, dass das Getränk jeden Abend frischer ist. Wiederholen Sie die Behandlung nach 7 Tagen auf die gleiche Weise für eine Gesamtdauer von 2 Monaten .

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie während dieser Behandlung sehr oft urinieren möchten. Das ist völlig normal. Dies ist ein Zeichen dafür, dass sich das im Körper angesammelte Salz auflöst.

Die ersten Ergebnisse dieses Tricks werden nach 10 Tagen bemerkt. Sie werden weniger Schmerzen verspüren und Ihr Fußballen wird allmählich verschwinden.

Tipp 2: Jod und Aspirin:

Das Jod- und Aspirin-Mittel ist einer der beliebtesten Oma-Tipps, um den Ballen an den Füßen zu reduzieren und Gelenkschmerzen zu lindern.

Zerdrücken Sie 5 Aspirintabletten und mischen Sie sie mit 10 ml Jod, um eine homogene Mischung zu erhalten. Tragen Sie die Lösung jeden Abend auf die betroffenen Stellen auf, um Schmerzen zu lindern und die Entwicklung des Ballens zu verlangsamen.